Beiträge

#keinwiderstand

Beim Sport habe ich mich früher immer selber liebevoll als Kampfschwein bezeichnet. Zwar hatte ich auch spielerische und kreative Ansprüche, konnte ich diesen aber nicht gerecht werden, habe ich es über Einsatz und Kampf gelöst. Oder versucht. Da wurde auch schon mal eine klaffende Platzwunde über dem Auge in der Halbzeit genäht, um die zweite wieder spielen zu können. Das könnte jetzt angeberisch klingen, ist es aber nicht. Damals hätte es aber so klingen sollen. Damals wollte ich auch immer allen zeigen, dass ich es drauf habe. Mich beweisen. Dazugehören wollen. Besser sein. Das hat sich lange durchgezogen in meinem Leben und dürfte vielen von euch nicht unbekannt vorkommen…

Weiterlesen

Es ist, wie es ist

Mein Freund Jonas liebt diese Ausdrücke:

“Es ist, wie es ist.“
“Einer muss es ja machen.“
“Es nützt ja nichts.“

Ich liebe sie auch. Wir nutzen sie beide exzessiv. Insbesondere, wenn wir in einem Raum sind. Sie verbinden uns. Neben ein paar anderen, tiefgründigeren Dinge und einer gesunden Menge Sarkasmus, der uns beide immer wieder zum Lachen bringt.

Die tiefgründigen Themen sind zum Beispiel die Sinnsuche. Selbstoptimierung. Selbstliebe. Selbstverwirklichung. Spiritualität. Dialog. Lernen. Lesen. Zuhören. Lehren. Geld. Erfolg. Liebe. Leben. Genuss. Ruhe. Meditation. Reisen. Sein. Ziemlich VIEL also.

Weiterlesen

Ein einfacher Weg zu mehr Glück

Immer, wenn ich das tue, klappt es. Wie bei allem liegt der Schlüssel natürlich darin, dranzubleiben. Es zu kultivieren. Die Effekte zeigen sich erst mit der Zeit. Aber es gibt einen Tipping Point, an dem es greift. Vielleicht wird es nicht DAS Glücksgefühl auslösen, dass du dir vorgestellt hast. Aber wenn du den immensen Unterschied deiner inneren Haltung gegenüber dir und deiner Umwelt realisierst, wirst du fasziniert sein.

Weiterlesen

Dieser Moment ist genug

Der Herbst ist da. Was für eine Zeit. Aber so vergänglich. So schnell vorbei. Zumindest diese wundervolle Übergangszeit, in der viele Bäume die schönsten Kleider des Jahres tragen. Warum tun sie das nicht länger? Das reicht mir nicht. Es ist nicht genug.

Das Foto habe ich vor ein paar Tagen im Stadtpark gemacht. Dieser Baum hat mich verzaubert. Er hat mich wie ein Magnet angezogen. Diese Schönheit. Perfekt. Kein Baum weit und breit war auch nur annähernd so schön.

Weiterlesen

Ein Tag auf dem Jakobsweg

Die Nacht im Hochbett war kurz für mich. Meine viel zu empfindliche Nase hat die Mischung aus Gummi-Matratze und Männer-Mief im Mehrbettzimmer der Herberge in Cee leider nicht gut vertragen. An das Schnarch-Pups-Konzert hatte ich mich nach kurzem irgendwie gewöhnt. Aber die Ausdünstungen haben mir den Schlaf geraubt. Ich meine, dass sogar die Düfte selbst gern geflüchtet wären. Aber die Jalousien haben einfach alles abgedichtet…

Weiterlesen